Equal Pay Day am 18. März 2017

Endlich partnerschaftlich durchstarten- Lohnlücken schließen!

So lautet der Slogan zu 10 Jahre Equal Pay in Deutschland. Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied, der laut Statistischem Bundesamt aktuell 21 Prozent in Deutschland beträgt. Die Lohnlücke zu schließen, ist ein langer Weg, der nur gemeinsam beschritten werden kann. Jetzt müssen Frauen und Männer, Unternehmen, Politik und Sozialpartner gemeinsam die Ursachen angehen.

Die Berliner Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten sind weiterhin Partnerinnen und machen deutlich, wo nach wie vor die Ursachen (Black Box) der Lohnungleichheit liegen.

Zu den Forderungen und Leitsätzen.

10 Jahre Equal Pay Day – zentrale Veranstaltung in Berlin

 

Red Dinner in der Mall of Berlin

Freitag, 17. März 2017, 15 bis 18 Uhr

 

 

Bild Berliner Kampagne Equal Pay day 2017

Bild: Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte der Berliner Bezirke

 

Die Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten der Berliner Bezirke laden herzlich zu 10 Jahre Equal Pay Day – 10 Meter Red-Dinner-Tafel ein.

Einladung zum Red Dinner heruterladen  PDF-Dokument (648.9 kB)

Wir erwarten die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, die Präsidentin vom Buisiness and Professional Women Germany e.V.., Uta Zech, die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Bundesagentur und der Jobcenter, Verdi, Frauen- und Mädcheneinrichtungen aus den Bezirken, das Forum Männer und weitere Personen und Projekte.

Ein Rahmenprogramm sorgt für Information und Unterhaltung. Das Centre Talma wird mit der Tanzperformance „One Billion Rising“ auftreten und zum Mittanzen motivieren, Improvisationstheater findet statt, über das Thema Minijobs wird eine Ausstellung gezeigt sowie die Armutskampagne von der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten präsentiert.
Ort: Mall of Berlin, Eingang Voß-/Ecke Wilhelmstraße, Ergeschoss